Das Ökokonto geht online

Montag, 20. März 2017, 00:00 Uhr
Magdeburg. Der Handel mit Ökopunkten wird ab sofort einfacher. Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert: „Das Ökokonto geht online. Damit vereinfachen wir das Zusammenkommen von Anbietern sogenannter Ökopunkte und denen, die sie nutzen wollen.“ Wer zum Beispiel aufgrund eines Bauvorhabens Eingriffe ...

Land Sachsen-Anhalt

Logo.png20150807 6163 1cvvulf
Sachsen-Anhalt: Moderner Wirtschaftsstandort in der Mitte Deutschlands

Die Branchen in Sachsen-Anhalt besitzen ein großes Innovationspotenzial. Neben den traditionellen Branchen wie der chemischen Industrie, dem Maschinenbau und der Nahrungsgüterindustrie haben sich nach der Wende auch der Dienstleistungssektor sowie neue Industrien wie Automotive, Biotechnologie, Informations- und Kommunikationstechnologien / Medien, Holz und Nachwachsende Rohstoffe etabliert und bestimmen heute den Aufschwung des Landes.

Diesen innovativen Wirtschaftsstandort weiterzuentwickeln ist eines der Hauptanliegen der Landespolitik. Die Landesregierung beschäftigt sich deshalb vorrangig mit der Förderung der Wirtschaftsentwicklung sowie der Schaffung und dem Erhalt von Arbeitsplätzen.

Denn Wirtschafts- und Arbeitsmarktförderung sind zwei Seiten einer Medaille. In ihrem Zusammenspiel bedeuten sie Zukunftspolitik: Menschen in Beschäftigung sehen eine Zukunft im Land. Firmen mit gut qualifizierten Fachkräften haben eine Zukunft im Land.

Bei der Entwicklung des Arbeitsmarktes setzt das Land auf eine aktive Arbeitsmarktförderung, die die Arbeit finanziert und nicht die Arbeitslosigkeit. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei die Jugendlichen. Deren Bildungschancen bestimmen entscheidend die zukünftige Entwicklung des Arbeitsmarktes.