Rückblick unserer OpenNetwork Events im Januar

Mittwoch, 01. Februar 2017, 13:30 Uhr
Block image concert 768722 1920

Seit einer Woche sind unsere beiden OpenNetwork Events für *sax und *mitte vorüber. In unserem Blog fassen wir noch einmal das wichtigste für Sie zusammen. Die diesmaligen Treffen hatten einen Workshop-Charakter. Der Kern unseres Treffens galt unserem neuesten Tool Coworkr. Neuerungen gab sowohl für Empfehlungsbundmitglieder, als auch für mögliche Bewerber. Aber lesen Sie selbst...

Ankündigung Gehaltsbenchmark 2017

Auch in unserem Januartreffen wollen wir die Gelegenheit nutzen unseren Gehaltsbenchmark aufmerksam zu machen.

Seit dem 1. Januar bis zum 31. März 2017 können unsere Mitglieder an dem diesjährigen Gehaltsbenchmark kostenlos teilnehmen. Seit 2012 haben über 100 Unternehmen an unserem Gehaltsvergleich teilgenommen. Seit unserem letzten Gehaltsbenchmark 2016 haben sich allein für die Regionen Sachsen und Sachsen-Anhalt mittlerweile über 6000 Datensätze aus ca. 60 Unternehmen angehäuft.

Weitere Information über den Gehaltsbenchmark auf Jobwert.info: https://www.jobwert.info/

Weiterentwicklungen - Die App EB Jobbörse und Mittlr Updates

Das Stellenangebot der Empfehlungsbund Communitys ist nun auch mobile Jobsucher verfügbar. Mit der App EB Jobbörse finden Bewerber Jobs, Stellenanzeigen, Praktika und Ausbildungen in ihrer Nähe. Es werden alle Stellenangebote der im Empfehlungsbund registrierten Unternehmen auf dem Gerät, sortiert nach Branchen in Ihrer Region sowie Schlagworten, angezeigt. Mit der App EB Jobbörse kann man nun in allen Communitys des Empfehlungsbundes.

EB Jobbörse kann im Google Playstore kostenlos heruntergeladen werden: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.pludoni.empfehlungsbundmobile

Weiterhin gab es Verbesserungen von Mittlr. Insbesondere wurden die Preismodelle für Personaldienstleister angepasst. Die Angabe eines festen Jahreszielgehaltes ist jetzt obligatorisch. Außerdem haben wir die möglichen Profiltypen um Interim Manager und Freelancer ergänzt.

Coworkr - Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter

Mit Coworkr können Mitglieder des Empfehlungsbundes spielend leicht Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter Programme ins Leben rufen oder bereits vorhandene Programme ausbauen. Mit wenigen Mausklicks kann ein Mitarbeiter die für ihn relevante Stellenangebote seines Unternehmens automatisch in seinen Netzwerken verteilen. Die automatische Verteilung geschieht unter der vollen Kontrolle des Mitarbeiters und kann jeder Zeit beendet werden.

Während unseres Workshops zu Coworkr kamen Fragen zum Datenschutz auf. Was wird vom Mitarbeiter gespeichert? Die Antwort darauf ist einfach. Coworkr speichert keine persönlichen Informationen ab. Einzig und allein Klickraten je Social Media Kanal werden aufbereitet, um eine Evidenzbasis für die Güte der jeweiligen Social Media Kanäle zu liefern.

Weitere Informationen erhalten Sie auf: www.coworkr.de und auf www.coworkr.de/mediadaten

Zusammenfassung der gesamten Präsentation

Mitmachen beim Expertenforum lohnt sich!

Auch in diesem Jahr bleiben unsere OpenNetwork Events die einzigen Expertentreffen, die regionale Unterschiede in der Personalbeschaffung berücksichtigen. Hierin haben wir seit unserem ersten Expertentreffen unser Alleinstellungsmerkmal. Wir glauben fest daran, dass erfolgreiches Personalmanagement nicht nach universellen Gesetzen funktioniert, sondern erst dann klappt, wenn Führungskräfte regionale Gegebenheiten in ihre Entscheidungen mit einfließen lassen.

Wir haben die technischen Mittel und die nötige Erfahrung, Datenerhebungen auf regionalem Niveau durchzuführen und auszuwerten. Und wir freuen uns zu sehen, dass unser Kreis an Experten im Personalmanagement weiter wächst, um von unseren Daten zu profitieren.

Wir vom Empfehlungsbund freuen uns schon auf das nächste OpenNetwork Expertentreff Personalmanagment. Die nächste Veranstaltungsreihe findet im Mai 2017 statt. Der genaue Ort und das Rahmenprogramm stehen noch nicht fest. Also bleiben Sie wachsam! Wir werden Sie zeitnah über unseren HRfilter-Newsletter informieren.



Dieser Blogbeitrag erschien erstmals auf itmitte.de.