Gute Aussichten in Leipzig - Community Training *mitte

Freitag, 06. Februar 2015, 11:00 Uhr
Block image empfehlungsbund visual nachlese

Die Communitys ITmitte, OFFICEmitte und MINTsax haben das Jahr wieder einmal mit einem Community Training begonnen. Die Mitglieder trafen sich in Leipzig um sich untereinander auszutauschen und sich über die Neuigkeiten innerhalb des Empfehlungsbundes zu informieren. Gastgeber für die Partner und Förderer war diesmal die forcont business technology gmbh in Leipzig-Plagwitz.

Diesmal überlies Prof. Jörg Klukas der jüngerenGeneration von Community-Managern das Feld. Akos Toth begrüßte die zwölfTeilnehmer in einem lichtdurchfluteten Besprechungsraum über den Dächern vonPlagwitz. Personalleiterin Maria Krüger von der forcont war kurzfristig alsGastgeberin eingesprungen nachdem auf Grund der Demonstrationen derVeranstaltungsort gewechselt werden musste.

Die Vorstellung des Gastgeberunternehmens übernahm Stefan Plock aus dem Bereich Marketingkommunikation der forcont. Mit einer kurzen Präsentation ging er darauf ein, dass das Unternehmen im Mai 2015 bereits 25 Jahre alt wird und als Hauptprodukt und Verkaufsschlager seine elektronische Personalakte etablieren konnte.

Communitymanagerin Kathleen Schwerdt hatte den Anwesendenein paar Kennzahlen zu Zugriffen, Empfehlungen und Mediadaten mitgebracht undging anschließend nochmal auf die noch jungen Empfehlungsbundtools für SocialMedia ein. Nachdem sie außerdem die neuen Kooperationen vorgestellte hatte,wurde erneut das Projekt IT-Ringvorlesung präsentiert, welches ITmitte inKooperation mit der Universität Leipzig durchführt. Die Veranstaltungsreihe istweiterhin erfolgreich und Unternehmen können sich nun für das anstehendeSommersemester 2015 als Praxispartner anmelden.

Bei einer kleinen Pause mit Snacks und Getränken konntensich die Gäste kennenlernen und austauschen. Dabei erhielt ITmitte alsBewerberkanal von allen Teilnehmern regen Zuspruch auf Grund vielerBewerbungseingänge.Danach präsentierteCommunitymanager Akos Toth die neue Vorgehensweise beim gerade angelaufenenGehaltsbenchmark über das neue Portal Jobwert.info.Bis April können alle Partner-Mitglieder kostenfrei am Benchmark teilnehmen.Zusätzlich wird auch ein Adhoc-Gehaltsvergleich angeboten. Dieser kannunabhängig vom allgemeinen Gehaltsbenchmark jederzeit durchgeführt werden undkostet pro Partner 900,- €, egal wie viele Datensätze dafür geliefert werden.

Im Anschluss stellte Chefentwickler Stefan Wienert die technischenNeuerungen des Empfehlungsbundes. Denn die Empfehlungsbund-Plattformkanaleo.de, welche in letzter Zeit für immer mehr Studien und Umfragen genutztwurde, wurde aufgespalten. Kanaleo selbst wird nun wie ursprünglich gedacht nurnoch als Tool zum Bewerberrücklaufcontroling genutzt. Das neue Portal Trendeawird nun alle Studien und Umfragen der Communitys übernehmen und die DomainJobwert.info wurde eigens für den Gehaltsbenchmark eingerichtet. Wienert klärtedie Zuhörer bei seiner kurzen Präsentation über die Einzelheiten der Nutzungder neuen Portale auf. Dabei ging er besonders auf die technischen Details desneuen Gehaltsbenchmarks ein.Zu guter Letzt präsentierte er die neue Version derEmpfehlungsbund-App für Androidhandys, rief die Partner zum Testen derBeta-Version auf und erläuterte die Wichtigkeit von Open-Graph-Tags für denBereich Social Media.

Die vollständige Version der Präsentationen des CommunityTrainings inklusive einiger Handlungshinweise können eingeloggte Mitglieder einsehen. Einen Auszug wird Ihnen bereits in unserem Blog zur Verfügunggestellt:

Aus der Region - für die Region: ITmitte, OFFICEmitte und MINTsax wollen die Personalarbeit der verschiedenen Branchen für Ihre Region stärken. Gemeinsam suchen sie Bewerber, Fachkräfte, Studenten und Schüler für ihre Jobs, Stellen, Praktika und Ausbildungen.